WERTE & VERANTWORTUNG

Bei GOODEN stehen Werte wie Transparenz, Fairness und Nachhaltigkeit auf Platz 1. Ich arbeite ständig daran, diese Werte bei allem, was ich mache, umzusetzen. Im Bereich von zirkulärer Sportswear, gibt es viele Herausforderungen und Stolpersteine. Aufgrund der Vielzahl von Aufgaben und Themen rund um Gründung, Produktion und Kommunikation – merke ich manchmal nicht gleich, wo's hakt. Deswegen freue ich mich riesig, wenn du was entdeckst, sei es beim Produkt selbst, bei der Präsentation oder bei den Partnern, was nicht den GOODEN Werten von Nachhaltigkeit, Fairness oder Kreislaufwirtschaft entspricht. Dein Feedback ist kostbar und ich schätzen den Austausch sehr. Ich finde selbst immer wieder Bereiche, in denen ich GOODEN besser machen kann.

Team GO – Team GOODEN!

 

GOODEN FUND

Für jedes verkaufte Produkt wird 1% des Erlöses gespendet. Die Summe wird gesammelt und einmal jährlich bekannt gegeben und ausgezahlt. Diese Spende geht an eine NGO, die sich für feministische Themen, Chancengleichheit und/oder Bildungsgerechtigkeit einsetzt. Ich bin fest davon überzeugt, dass all diese Aspekte miteinander verbunden sind und zur Verbesserung unserer Umwelt und zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen können. Welche NGO es letztendlich wird, kann ich jetzt (Sommer 2024) noch nicht beantworten. Vorschläge zu NGOs, die zu den oben genannten Punkten passen, sind immer willkommen. Also schreibt mir gerne über das Kontaktformular, wenn du eine NGO kennst, die passen könnte.

 

PREISGESTALTUNG

Mal Tacheles – bei GOODEN werde ich nicht die billigsten Produkte aller Zeiten herstellen können! Das passt einfach nicht zu den GOODEN Werten. Ich möchte sicherstellen, dass jeder*, die/der an der Produktion beteiligt ist, fair für ihre*seine Arbeit bezahlt wird. Ich möchte offen mit euch über den Preis sprechen und zeigen, wie er zustande kommt. Allerdings möchte ich gerne den Start der Produktion und das laufende Geschäftsjahr abwarten, denn mir ist klar, dass sich viele der Planungen und Berechnungen, die im Voraus gemacht wurden, mit dem Beginn der Geschäftstätigkeit stark verändern können. Ich möchte transparent sein und euch die bestmöglichen Produkte bieten. Lasst uns gemeinsam den Weg gehen und sehen, was die Zukunft für uns bereithält!

 

COST PER WEAR

Hast du schon mal vom Cost per Wear (CPW) gehört? CPW bedeutet „Kosten pro Tragen“. Das heißt, je öfter ein Kleidungsstück getragen wird, desto günstiger wird es. Kostet ein Shirt beispielsweise 55 € und wird 55 Mal getragen, beträgt der CPW 1 €. Also kann ein vermeintlich ‚teurerer' Artikel günstiger sein, wenn er oft genug genutzt wird. Ein teureres, dafür nachhaltigeres und ethischeres Shirt von GOODEN stinkt nach kurzer Zeit nicht, im Gegensatz zu einem Fast-Fashion-Shirt aus Plastik. Bei GOODEN können wir noch einen Schritt weiter gehen und aus Wear = Wash machen. Dank der Tencel-Basis wirkt das Shirt bakterienhemmend, was bedeutet, dass sich weniger schnell Geruch bildet. Du kannst nach einer Sporteinheit und einer Trocknungsphase das Shirt abermals anziehen. Das haben mehrere Athletinnen in der #stinkichallenge ausgiebig getestet. Das Shirt kann durchschnittlich 3 Mal zum Sport getragen werden, ohne unangenehm zu riechen.

 

 

WELCOME TO THE GOODEN TEAM

Sei dabei, entscheide mit und begleite GOODEN auf dem Weg zu einem nachhaltigen Unternehmen für saubere Sportswear mit Mehrwert.

Bei Anmeldung zum Newsletter bekommst du zudem 10% bei deiner ersten Bestellung, bekommst als erste Info's zu neuen Drops und nimmst automatisch an Gewinnspielen teil.